Tag Archiv für Trierweiler

Erste ordentliche Sitzung nach der Konstituierung in Trier-Land

In seiner ersten ordentlichen Sitzung im August hat der Verbandsgemeinderat Trier-Land seine Arbeit aufgenommen. Neben den Jahresberichten der Seniorenbeauftragten und Gleichstellungsbeauftragten, die mit sehr viel Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit seitens der SPD entgegengenommen wurden, konnten auch weitere Projekte angeschoben werden.

Die qualifizierte Hausaufgabenhilfe mit Kommunikationstraining an den Grundschulen in Aach-Newel, Igel, Langsur und Zemmer-Rodt werden auch im kommenden Schuljahr 2019/2020 fortgesetzt und um die Grundschulen in Kordel und Trierweiler erweitert.

Die Vergabe von Gewerken für die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Aach konnte erfolgen, sodass die weiteren Bauabschnitte zeitnah angegangen werden können. Auch wurden die nötigen Gelder für die Fortführung der Sanierung der Turnhalle in Kordel, sowie der Erweiterung der Grundschule Igel bewilligt. Außerdem plädierte der Rat für ein FTTH-Upgrade im Rahmen des Breitbandausbaus in der Verbandsgemeinde Trier-Land für weitere 451 Adressen in den Gemeinden Igel, Newel, Ralingen-Edingen und Welschbillig. eff

SPD Trier-Land – Dem Europatrend knapp entkommen

Liebe Wählerinnen und Wähler!

Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei Ihnen für die Unterstützung und das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Die SPD Trier-Land kann Sie in der kommenden Legislaturperiode mit sieben Sitzen im Verbandsgemeinderat vertreten.

In den meisten Gemeinderäten in Trier-Land sind wir wieder vertreten. Vereinzelt haben wir Stimmen dem Europatrend folgend verloren, aber z.B. in Langsur und Beßlich Sitze dazugewonnen.

In Trierweiler stellt die SPD mit Dieter Müller den zukünftigen Ortsbürgermeister, in Beßlich, Butzweiler und Mesenich den Ortsvorsteher. Dafür VIELEN DANK <

Bürgernahe Verwaltung kommt allen zugute!

Die Einführung des mobilen Rathauses war die beste Entscheidung, die der Verbandsgemeinderat seinerzeit getroffen hat. Sie kommt allen zugute und wird nach wie vor sehr gut angenommen. Dies soll auch in Zukunft so bleiben. Dafür werden wir uns einsetzen. Bürger aus anderen Verbandsgemeinden beneiden uns um diese Einrichtung.

Als nächster Schritt gilt es, auch bei unserer Verwaltung digitale und elektronische Verwaltungsdienste anzubieten. Dann kann der Bürger auch von zu Hause aus durch einfache und nutzerfreundliche Plattformen Verwaltungsangelegenheiten mit dem PC erledigen, denn durch das „schnelle Internet“, das derzeit in der Verbandsgemeinde nahezu überall eingerichtet wird, werden die Voraussetzungen dazu geschaffen.

Der Verbandsgemeinderat muss sich in der kommenden Legislaturperiode
mit dem Standort des Verwaltungsgebäudes in der Gartenfeldstraße und mit den technischen Betrieben im Gewerbegebiet Trierweiler befassen. Denn energetische Sanierungen und die Erweiterungen sind notwendig, jedoch mit sehr hohen Kosten verbunden.
Jedoch sollte man nach unserer Auffassung die Entwicklung in der Verbandsgemeinde Speicher abwarten. Die Möglichkeit, dass die VG Speicher mit der VG Trier-Land in der nächsten Legislaturperiode fusioniert, kann nicht ausgeschlossen werden. Somit stünde ein weiteres modernes Verwaltungsgebäude zur Verfügung, welches unbedingt in die weiteren Diskussionen und Überlegungen eingebunden werden muss.


SPD wählen, damit keine voreiligen Entscheidungen
getroffen werden.

Brandschutz geht uns alle an!

In den vergangenen 5 Jahren haben wir im Bereich der Feuerwehren einen riesigen Schritt nach vorne gemacht. Die Anschaffung der neuen Fahrzeuge in Igel, Ralingen, Edingen, Langsur, Trierweiler, Schleidweiler, Hockweiler, Franzenheim sowie die Neu- bzw. Anbauten in Hockweiler und Franzenheim, Welschbillig und Ittel und die geplanten Maßnahmen in Beßlich, Aach und Newel belegen dies eindeutig. Die SPD hat mit ihrem Koalitionspartner Budgets zur Finanzierung von Investitionen und Instandhaltungen eingeführt. Nur so konnten die großen Investitionen zeitnah und in entsprechendem Umfang realisiert werden. Seit der Einführung kann die Feuerwehrleitung flexibler auf unvorhergesehene
Ereignisse reagieren. Die Freien Wähler haben es als „Teufelswerkzeug
und totalen Unsinn“ beschimpft.
Im letzten Feuerwehrbericht hingegen wurde die Einführung des Budgets als ein „Glückfalls“ und als absolutes „Highlight“ gelobt.
610 aktive Feuerwehr-Frauen und -Männer leisten uneigennützig in 30 Feuerwehren ihren Dienst. Dies soll so bleiben. Die Feuerwehren müssen gut ausgebildet sein und über die notwendigen Einsatzgeräte verfügen. Dafür werden wir uns einsetzen und dafür sorgen, dass ausreichende Mittel für den bedarfsorientierten Brandschutz zur Verfügung gestellt
werden.
Für ihren Nachwuchs sorgen die Feuerwehren vorbildlich, denn in den Jugendfeuerwehren wird hervorragende Jugendarbeit geleistet. Die Unterstützung für die Jugendarbeit könnte noch etwas optimiert werden.


SPD wählen, denn die Feuerwehr ist uns eine Herzensangelegenheit

Wir in Trier-Land zur Kommunalwahl 2019

In der aktuellen Ausgabe der Wir in Trier-Land finden Sie alle wichtigen Informationen der SPD Trier-Land zur Kommunalwahl 2019.

Unsere KandidatInnen aus Trier-Land für den Kreistag Trier-Saarburg

Unsere Kandidaten aus Trier-Land für den Kreistag 2019

Platz 6Matthias Wagner aus Langsur
Platz 11Edith Olk aus Welschbillig
Platz 14Rainer Gierten aus Trierweiler
Platz 32Marc Steinert aus Newel
Platz 42Michael Becker aus Zemmer
Platz 49Harald Fusenig aus Trierweiler

Infoveranstaltung zum Thema Organspende

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Fragen, die das Leben und den Tod berühren, sind niemals einfach.

So ist es auch mit der Organ-und Gewebespende. Doch nur wer sich selbst entscheidet, übt sein Selbstbestimmungsrecht aus und erspart unter Umständen den nächsten Angehörigen eine große Belastung.

Die Organspende kann Leben retten oder die Lebensqualität deutlich verbessern. 75 Prozent befürworten sie,  doch nur 25 Prozent besitzen einen Organspendeausweis.

Grund genug für uns, um mit einem profilierten Referenten umfangreich zu informieren und eine Auseinandersetzung mit dem Thema zu motivieren.

In der Frage für oder gegen die Organ-und Gewebespende gibt es kein „Richtig“ oder „Falsch“.

Der SPD-Ortsverein Trierweiler möchte daher alle interessierten Bürger zu einer Informationsveranstaltung einladen.

Antworten auf wichtige Fragen- damit Sie sich Klarheit verschaffen können.

Donnerstag, 27. April 2017, 19:00 Uhr

Gemeindesaal, An der Kirche 1, 54311 Trierweiler

 

Referent: Dr. Michael Kiefer,
Organspendebeauftragter des MVZ Trier

Einladung:  Organspende